Vogelpark Bobenheim-Roxheim

Sie wollen im Ehrenamt tätig werden?

Wir suchen Helfer, die uns bei der Pflege unserer Vögel und unserer Parkanlage tatkräftig unterstützen!

Beteiligen Sie sich an unserer Arbeit für den Tier-, Natur- und Artenschutz und helfen Sie mit den Vogelpark zu erhalten!

Informationen immer samstags Vormittags zwischen 09.00 und 12.00 Uhr oder über VogelparkBoRox@gmx.de

 

Notfallnummer Vögel: 0152 / 31037341
Futterküche: 06239 / 929739

 

Feiern im Vogelpark

 

 

Vielen Dank den Spendern, die die Einrichtung unserer Storchenwebcam möglich gemacht haben!

RV Bank Rhein-Haardt eGFreer ElektronikVerband Deutscher Waldvogelpfleger und Vogelschützer e.V


Patenschaften

Vogelpark Bobenheim-RoxheimSie haben einen Lieblingsvogel in unserem Park ? Oder suchen Sie ein besonderes Geschenk ? Dann ist eine Vogelpatenschaft genau das Richtige für Sie. Sie erhalten eine Urkunde über Ihre Patenschaft auch wenn Sie die Patenschaft verschenken möchten. Pate eines Vogels können Sie schon ab 24€ jährlich werden.

Mit einer Patenschaft übernehmen Sie die Kosten für Haltung und Pflege Ihres gefiederten Schützlings.

Eine Patenschaft wird für ein Jahr abgeschlossen und verlängert sich nicht automatisch. Wir würden uns natürlich freuen wenn Sie die Patenschaft von Jahr zu Jahr erneut übernehmen. In dem Fall überweisen Sie uns einfach den Patenschaftsbeitrag mit dem Stichwort “Patenschaft verlängern“.

Haben Sie noch Fragen?

weiter lesen


Störche 2017

Das Storchenjahr 2017 startet vielversprechend!
Alle 20 Nester in der Gemeinde sind offensichtlich wieder besetzt. Die Vögel gehen ihrem Brutgeschäft nach und Ende April kann manin manchen Nestern schon die Fütterung der ersten Jungvögel beobachten. Hoffentlich hält das Wetter, so dass sich die Katastrophe aus dem Jahr 2016 nicht wiederholt.

Fotos und Videos geschossen von unserem Kollegen Alex Sahm.

Update 15.05.2017: Ein weiteres Video hinzugefügt.

Störche in 2017


Jäger führen Weiterbildung im Vogelpark durch

Im Rahmen ihrer Ausbildung zum Jäger fanden sich am Samstag, den 08. April 2017 zahlreiche angehende Jungjäger im Vogelpark ein um sich genauer mit den Greifvögeln zu beschäftigen. Die Teilnehmer könnten unsere Tiere live erleben und erfuhren wissenswertes über deren Lebensgewohnheiten. Danach ging es weiter ins Heimatmuseum, dem immerhin zweitgrößten naturkundlichen Museum der Pfalz.

Jäger führen Weiterbildung im Vogelpark

weiter lesen


Pfadfinder unterstützen den Vogelpark tatkräftig

16 Pfadinder arbeiten am 11. März 2016 aktiv mit!

Pfadfinder unterstützen den Vogelpark tatkräftig

weiter lesen


Probleme mit den Störchen

weiter lesen


Generalversammlung 2017

20 Mitglieder trafen sich am Dienstag, den 21.03.2017 im Nebenzimmer der Gaststätte.

Im Rahmen der Generalversammlung erstatte der 1. Vorsitzende Bericht über die im letzten Jahr angefallenen Arbeiten. Er bedankte sich ausdrücklich bei allen Helfern, die den Vogelpark zu dem machten was er ist: ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Ein Ort der Ruhe und Erholung sowie für viele auch eine beliebte Gelegenheit unsere Vögel direkt zu erleben! Der Natur- und Artenschutz bekommt hier ein Gesicht!

Auch die zukünftig anfallenden Arbeiten wurden besprochen.

Beim Kassenbericht wurde deutlich dass ein weiteres Jahr verantwortungsvoll gewirtschaftet wurde. Die Kassenprüfer beantragten deshalb die Entlastung des Vorstandes, der einstimmig statt gegeben wurde.

Die Vogelwarte berichteten über den momentanen Tierbestand von gut 330 Tieren in 110 Arten, den aktuellen Zu- und Abgängen sowie der Nachzuchtstatistik für 2016.

Der Kulturwart erstattete Bericht über den Vereinsausflug in die Lüneburger Heide sowie den Kappenabend und die Weihnachtsfeier.

Folgende Mitglieder wurden in den erweiterten Ausschuß gewählt:

2. Kassierer Alexander Sahm
1. Vogelwart Eva Nahm
2. Vogelwart Christiane Rüffer
1. Futterwart Michael Lipps
2. Futterwart Harro Kasner
Kulturwart Manfred Henf
Jugendwart Anita Sahm
Beisitzer Jens Lenhardt


Unter Punkt Verschiedenes wurde die Sanierung der Fassade des Winterhauses beschlossen.


Pressebericht

Rheinpfalzbericht vom 19.01.17


Kappenabend 2017

Vogelfreunde feiern trotz Unwetterwarung ausgelassen Fastnacht!
Mehr Bilder in unserer Bildergalerie.

Kappenabend 2017Kappenabend 2017Kappenabend 2017Kappenabend 2017Kappenabend 2017


Weihnachtsfeier 2016

Vogelfreunde lassen das Jahr bei der Weihnachtsfeier stimmungsvoll ausklingen.

Volles Haus bei der diesjährigen Weihnachtsfeier mit großer Tombola. Schon traditionell wurden dabei langjährige Mitglieder geehrt. Die Vorstandschaft nutzte die Gelegenheit sich bei den fleißigen Helfern zu bedanken, ohne die der Vogelpark nicht betrieben werden kann.

Vielen Dank allen Aktiven für die tolle Unterstützung!

Weihnachtsfeier 2016Weihnachtsfeier 2016


Sprayer beschmieren Hauswände im Vogelpark!

Sprayer im Vogelpark

weiter lesen


Halloween im Vogelpark

Halloween
im Vogelpark

Am 31.10.2016 fand eine sehr gut besuchte Halloween Party im Vogelpark statt. Die Party war eine Gemeinschaftsveranstaltung der Wildvogelauffangstation Nonnenhof, der Tierhilfe Ludwigshafen, den Helfern für Tierseelen in Not und dem Vogelpark Bobenheim-Roxheim zu Gunsten der ehrenamtlichen Arbeit für den Tier- und Artenschutz!

weiter lesen


Weiterbildung

Im Mai fand eine weitere Weiterbildung zu den Themen Hygiene, Futtermittel und Arbeitssicherheit durch Jan Bauer von Zoo-Management statt (http://zoo-management.de )

ZooManagement


Brutsaison '16

Die Brutsaison startet im April, - folgende Vogelarten schritten bis jetzt zur Brut:

Kuhreiher, Seidenreiher, Weiß-Storch, Regenstorch, Steinkauz, Weißgesichtseule, Schnee-Eule, Turmfalke, Felsentaube Turteltaube, Diamanttaube, Säbelschnäbler, Bronzeflügelkiebitz, Balistar, Sonnensittiche, Karminflügelsittiche...

Brutsaison startet im April

Gelege des Bronzeflügelkiebitz

Brutsaison startet im April

... Weiß-Storches ...

Brutsaison startet im April

und junge Sonnensittiche


Pfälzer Weiß-Störche ziehen nach Afrika!

Was bisher zwar durch Ringablesungen vermutet wurde hat sich jetzt durch die Besenderung von zahlreichen, jungen Weiß-Störchen des Jahrganges 2015 bestätigt. Die Tiere haben ihren natürlichen Zugtrieb erhalten und überwintern tatsächlich in Afrika. Dass dabei auch Tiere verunglücken und zu Tode kommen ist Teil der Natur!

Pfälzer Weiß-Störche ziehen nach Afrika


• • •