Vogelpark Bobenheim-Roxheim

Chronik des Verein für Vogelschutz und Vogelliebhaber 1956 e.V.

1956 Am 13. Januar trafen sich 13 Personen im damaligen Gasthaus Walter in Bobenheim zur Gründung des Vereins.
  Dies waren: Philipp Wolf, Wilhelm Steinmetz, Helmut Willenweber, Ludwig Reger, Eugen Löcher, Rolf Heyne, Wolfgang Heyne, Norbert Gräf, Hans Loye, Karl Schmied, Norbert Bachert, Magnus Küffner und Artur Schmitt.
  Um den Verein der Öffentlichkeit vorzustellen wird noch im gleichen Jahr eine Vogelausstellung im Nebenzimmer des Gründungslokales veranstaltet.
1957 Erste große Vogelschau in der Sport und Festhalle Bobenheim. Ein Naturschutzgebiet wird betreut, Nistkästen gebaut und vogelkundliche Wanderungen organisiert.
1959 Verleihung des Johann-Birk-Preises des Verbandes Deutscher Waldvogelpfleger und Vogelschützer (VDW) für die beste Vogelschau im Bundesgebiet.
1963 Ausrichtung der Jahreshauptversammlung des VDW.
1965 Zweite Verleihung des Johann-Birk-Preises.
1967 Landesgruppenpreis
1969 Der damalige Bürgermeister Adolf Merz regt den Bau eines Vogelparks an.
Überlassung der "Allmenden" durch die Gemeindeverwaltung zur Errichtung eines Vogelparks. Beginn der Arbeiten im April.
1970 Letzte Vogelschau in der Festhalle.
1971 1,2 Hektar Geländeverpachtung an den Verein durch die Gemeindeverwaltung.
Bau der Sittichanlage durch Herrn Ruths.
1973 Teileinweihung des Vogelparks.
1974 Ausrichtung der Jahreshauptversammlung des VDW.
1975 Eintragung ins Vereinsregister Ludwigshafen.
1978 Der Verein wird Mitglied im Verband Gemeinnütziger Vogel- und Tierparks.
1979/80 Bau der Großen Reiheranlage.
1980 Spatenstich für das neue Vereinsheim.
1981 25-Jahrfeier des Vereins mit Festakt und Ehrungen.
1983 Einweihung des Vereinsheims zu Ostern. Errichtung einer weiteren Großvoliere für Stelzvögel und Limikolen.
1986 Der weitbekannte Beo verendet.
Befestigung des Zugangsweges mit Asphalt.
1988/89 Erneuerung des hinteren Teiches und Neugestaltung der Stelzvogelwiese für Flamingos, Kraniche, Enten und Gänse.
1989 Artur Schmitt stellt sein Amt als 1.Vorsitzender nach 33 Jahren zur Verfügung. Sein Nachfolger wird Heinrich Knobloch.
1992 Neugestaltung des Haupteingangs mit Toranlage und Schaukasten.
1994/95 Bau eines Kühl- und Gefrierhauses zum Lagern von Futtermitteln.
Modernisierung des Winterhauses, Einbau einer Heizung mit Warmwasseraufbereitung.
Neuverlegung einer Gasversorgung.
1996 Vereinsjubiläum 25 Jahre Vogelpark Bobenheim, 40 Jahre Vereinsbestand.
1999/00 Umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Großen Reiheranlage.
Anbau an das bestehende Winterhaus. Winterräume für verschiedene Stelzvögel werden errichtet.
Beginn der Arbeiten einer Araanlage.
2001 Fertigstellung der Außenanlage für Aras.
Umbau von Notvolieren für Greifvögel, welche nun in die Schauanlage integriert werden.
Beginn der Umbauarbeiten im Bereich der Werksatt und des Wirtschaftshofes.
2002 Fällen von zu groß gewordenen Tannen auf dem Vogelparkgelände, welche die Volieren bedrohen.
Fertigstellung des Werkstattumbaus und Neugestaltung des Wirtschaftshofes.
Der hintere Weg durch den Vogelpark sowie die Zufahrt zur Gaststätte werden asphaltiert.
Generalüberholung der Sittichanlage: Volieren werden vergrößert und zusammengelegt, Innenvolieren werden gefliest, das Dach der Anlage wird komplett renoviert.
2003 Heinrich Knobloch stellt sein Amt als 1. Vorsitzender nach 14 Jahren zur Verfügung.
Sein Nachfolger wird Hans Schumacher.
2005/06 Sanierung des Flachdaches des Winterhauses durch Errichtung eines Giebeldaches mit Räumlichkeiten.
2006 Eugen Wolf folgt Hans Schumacher als 1. Vorsitzender.
50-Jahrfeier des Vereins am Kameradschaftsabend.
2006/07 Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen gegen die Vogelgrippe.
2009 Friedrich Krohn folgt Eugen Wolf als 1.Vorsitzender.
2009 Anschaffung eines PKW für Versorgungsfahrten.
2010 Fertigstellung des Innenausbaus der Räumlichkeiten im neuen Giebeldach des Winterhauses.
Anschluß des Winterhauses an die Stadtwasserversorgung.
Der Vogelpark erhält einen Internetauftritt.
2011 Friedrich Krohn legt sein Amt aus persönlichen Gründen nieder - Manfred Henf übernimmt kommissarisch.
2012 Rainer Berenz folgt Friedrich Krohn als 1. Vorsitzender.
Der verschlammte Brunnen wird wieder in Gang gesetzt.
1. Teilnahme am Freiwilligentag der Metropolregion. 4 Freiwillige Helfer streichen die Sittichanlage an 3 Samstagen.
2013 Die Bundestagung des Verbandes Deutscher Waldvogelpfleger und Vogelschützer (VDW) findet im Vogelpark statt.
2014 4 Freiwillige Helfer führen im Rahmen des Freiwilligentages der Metropolregion Rhein-Neckar eine Grundreinigung der Sittichanlage durch. Die Grundwasserpumpe wird erneuert.
2015 der Vogelpark wird Mitglied der Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht e.V. (GAV).
Die Terrasse der Gaststätte wird saniert.

• • •