Vogelpark Bobenheim-Roxheim

CDU Bundestagsabgeordneter Torbjörn Kartes informiert sich im Vogelpark

CDU Bundestagsabgeordneter Torbjörn Kartes informiert sich im Vogelpark

Bei seinem Besuch am 26. Juli 2021 informierte sich der CDU Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes und der CDU Bürgermeisterkandidat für Bobenheim-Roxheim, Christian Reber, über die Arbeit des Vogelparks Bobenheim-Roxheim.

Ein Diskussionsschwerpunkt waren die im Vogelpark verwendeten Futtertiere. Dabei standen insbesondere die Verfütterung der Eintagsküken im Mittelpunkt. Das erst vor kurzem beschlossene Verbot des Küken Tötens ab 2022 wird sich unmittelbar auf die Wildtierstationen, Zoos, Tier-, Vogel- und Wildparks auswirken, sollte das neue Gesetz nicht noch nachgebessert werden. 

Die jährlich etwa 40 Millionen getöteten, männliche Eintagsküken sind sicherlich Anlass genug die gängige Praxis zu hinterfragen. Ethisch ist dies in der heutigen Zeit absolut notwendig! Die Behauptung, die aus wirtschaftlichen Gründen aussortierten Eintagsküken würden lebendig geschreddert ist sicher nicht richtig. Ein großer Anteil wird als Tierfutter verwertet. Alleine wir als kleiner, ehrenamtlich geführter Vogelpark benötigt pro Jahr etwa 200.000 Eintagsküken. Sollten die Küken als Futter nicht mehr zur Verfügung stehen, müssten massenweise Mäuse als Ersatzfuttertiere gezüchtet werden.  Dies ist sehr arbeits- und dadurch auch sehr kostenintensiv und schlichtweg nicht bezahlbar.

Torbjörn Kartes erklärte, die Politik hätte dies erkannt und würde momentan eine Gesetzesanpassung prüfen.


Vogelpark jetzt Video-Überwacht

SAFEGUARD Sicherheit Technik GmbH – Meisterbetrieb für Sicherheitstechnik & Alarmanlagen

Zum Schutz vor Diebstahl und Vandalismus ist der Vogelpark ab sofort Video-Überwacht.
Danke an die Firma SAFEGUARD, die uns hier maßgeblich unterstützt hat!

SAFEGUARD Sicherheit Technik GmbH – Meisterbetrieb für Sicherheitstechnik & Alarmanlagen
https://sicherheit-technik-bobenheim-roxheim.de


Vogelpark bedankt sich herzlich für die Unterstützung uns Anteilnahme während der Vogelgrippe!

Wir bedanken uns herzlich für die uns entgegen gebrachte Anteilnahme, den positiven Zuspruch sowie den zahlreichen Geld- und Sachspenden in den letzten, schwierigen Wochen!
8 Tiere sind direkt an der Vogelgrippe verendet, 4 weitere an den zeitweise schwierigen Begleitumständen.

Nach über 400 Proben konnte kein Vogelgrippevirus mehr nachgewiesen werden. Unser Hygienekonzept hat gegriffen und die Ansteckung auf andere Vögel des Bestandes konnte verhindert werden.

Für die Zukunft kann der vordere Vogelparkweiher nicht mehr wie früher besetzt werden. Wir arbeiten an einer umfassenden Lösung.

Auf Grund der Corona Pandemie ist der hintere bereich des Vogelparks geschlossen. Der Zugang zur Gaststätte durch den vorderen Bereich des Vogelparks ist möglich.


Vogelpark hat die Tierseuche gemeistert

Vogelpark hat die Tierseuche gemeistert

Spende Bo-Ro-Pflegedienst

Bobenheimer-Roxheimer Vogelpark wird mit einer Spende über 2.000,- € vom Bo-Ro-Pflegedienst unterstützt!

Das ortsansässige Unternehmen hilft dem Vogelpark und seinenehrenamtlichen Mitarbeitern sehr gerne, denn viele Patienten und Mitarbeiter besuchen den Vogelpark regelmäßig. Wir sind von der Pandemie nicht so schwer betroffen wie der Vogelpark und helfen gerne, sagt Albert Waibel (Inhaber Bo-Ro-Pflegedienst).Der Familienbetrieb Bo-Ro-Pflegedienst pflegt und betreut über 120 Patienten seit über 26 Jahren in der Region und möchte mit dieser Spende sicherstellen, daß der Vogelpark auch in Zukunft ein interessantes Reiseziel bleibt.Bild: von links Sandra Müller, Rainer Berenz (Vogelpark) und Albert Waibel.

Das Team vom Vogelpark sagt DANKE

Spende Bo-Ro-Pflegedienst


Vielen Dank für eure vielen Spenden

Der Vogelpark bedankt sich bei allen Spendern, die uns in den vergangenen Corona Wochen mit Geld- und Sachspenden sowie mit Bildern und netten Zeilen so sehr unterstützt haben.

Vielen Dank!

Obst Spende
Papagei SpendeSchwan Spende

Generalversammlung 2020 im Vogelpark

Am 24.08. fand um 18.00 Uhr die diesjährige Generalversammlung auf der Terrasse des Vogelparks statt.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder und dem Verlesen des Protokolls erstattetet der 1.Vorsitzende seinen Bericht. 2019 war ein arbeitsreiches Jahr, bei dem zahlreiche Projekte bearbeitet wurden, etwa der Umbau des Futterhauses in ein Hühnerhaus am Schwanensee. Daneben wurden Weiterbildungen in Hambrücken und Frankfurt / Main besucht. Erstmals ist ein Mitglied des Vogelparks in den Tierschutzbeirat des Landes Rheinland-Pfalz berufen worden.

Der vorgelegte Kassenbericht wurde genehmigt und die Entlastung erteilt.

Vogelwartin Anita Sahm berichtetet über erfolgreiche Nachzuchten. Die veterinärmedizinische Betreuung erfolgte durch Herrn Dr. Schwenke, Frankenthal und Herrn Dr. Britsch in Karlsruhe. Geschlechtsbestimmungen wurden im Institut für Molekulare Diagnostik in Bielefeld durchgeführt. Verendete Tiere wurden im Veterinärmedizinischen Untersuchungsamt in Karlsruhe untersucht. 2019 wurden gezüchtet:

Sichler 1 Jungtier
Kuhreiher 2 Jungtiere
Seidenreiher 2 Jungtiere
Bronzeflügelkiebitze 2 Jungtiere
Schnee-Eule 1 Jungtier
Steinkauz 2 Jungtiere
Turmfalke 8 Jungtiere
Buntfalke 2 Jungtiere
Bergkarakara 1 Jungtier (Vogelpark Erstzucht)
Weißohrturako 1 Jungtier (Vogelpark Erstzucht)
Balistar 1 Jungtier
Hybridara 2 Jungtiere
Sonnensittich 3 Jungtiere
Alexandersittiche 5 Jungtiere
Alfarb-Gebirgslori 1 Jungtier (Vogelpark Erstzucht)
Kanarienvögel 5 Jungtiere
Diamanttauben 1 Jungtier
Schwarzer Schwan 1 Jungtier (Vogelpark Erstzucht)
Warzenente 1 Jungtier
Gesamt 42 Vögel / 19 Arten

 

Erfolglos waren die Brutversuche Weiß-Störche, Regenstörchen, Heilige Ibisse,  Triel, Brahmakauz, Raubadler, Wüstenbussard, Weißgesichtseulen und Graukranich.

Erwähnt werden soll an dieser Stelle auch die Storchennachzucht 2019. Mittlerweile existieren auf der Gemarkung der Gemeinde 30 Storchennester.

Außerdem wurden etwa 25 verletzte Wildvögel betreut.

Petra Nickel als Kulturwart berichtete über den Kappenabend, die Weihnachtsfeier und den Ausflug in die Eifel.

Über die aktive Jugendgruppe berichtete Jugendwartin Anita Sahm.

Die angesetzten Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

2. Vorsitzende Petra Nickel
2. Kassierer Harald Müller
1. Schriftführer Angelika Wolfmüller
2. Schriftführer Dominik Czechak
1. Vogelwart Anita Sahm
2. Vogelwart Christane Rüffer
1. Futterwart Harro Kasner
2. Futterwart Michael Lipps
1. Kulturwart Petra Nickel
2. Kulturwart Angelika Wolfmüller
Beisitzer Rainer Nickel
Beisitzer Tamara Rieger
1. Kassenrevisor Jens Wunder
2. Kassenrevisor Gerda Pajonk

Rheinhessen-Urlaub.de empfiehlt

Rheinhessen-Urlaub.de empfiehlt den Vogelpark Bobenheim-Roxheim!

https://rheinhessen-urlaub.de/ausflug-zum-vogelpark-in-bobenheim-roxheim/

Rheinhessen-Urlaub.de empfiehlt den Vogelpark Bobenheim-Roxheim!

Beleuchtung im Vogelpark wurde erneuert

Mit Unterstützung der Gemeinde wurde die Parkbeleuchtung erneuert. Rechtzeitig vor der dunklen Jahreszeit konnten die alten Lampen durch neue Energiesparlampen ersetzt werden. Unsere Gäste kommen so auch im Dunkeln wieder sicher nach Hause. Bürgermeister Michael Müller überzeugte sich persönlich von der Umsetzung.

Beleuchtung im Vogelpark wird erneuert

Martin Haller (SPD) informiert sich über die Arbeit des Vogelparks

Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD im Rheinland-Pfälzischen Landtag, Martin Haller, informierte sich am 3.Juli 2020 über die Arbeit des Vogelparks und die zahlreichen Aktivitäten der Vogelfreunde für den Natur-, Tier- und Artenschutz.

Bei einem Rundgang und anschließender Diskussion erfuhr Martin Haller aus erster Hand viele Informationen über die verschiedenen Tätigkeiten des Vogelparks sowie der im Waldvogelverband zusammengeschlossenen Züchter. Dabei kam etwa die Zusammenarbeit mit anderen Zoos und Züchtern zur Sprache um bedrohte Arten zu erhalten. Auch die Aufzucht von Findlingen sowie die zahlreichen Bildungsangebote wurde angesprochen. Martin Haller lernte dabei auch den Heiligen Ibis als Invasive Art kennen. Eintagsküken, die nicht geschreddert werden, sind ein unverzichtbarer Bestandteil auf der Futterliste des Vogelparks.  Darüber hinaus informierte der Waldvogelverband, wie Vogelliebhaber und Wissenschaft auch im Freiland eng zusammen arbeiten.

Martin Haller (SPD) zu Besuch im Vogelpark

vorherige | 11-20 / 44 | nächste